Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Projektbeschreibung

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Grammatische Variation im deutschen Gebrauchsstandard

Die grammatische Variation in der deutschen Standardsprache ist ein Gebiet innerhalb der linguistischen Forschung, das bisher kaum Beachtung gefunden hat. Während lexikalische Phänomene mit arealer Variabilität relativ häufig behandelt werden, stellt die Aufarbeitung grammatischer Varianten der morphologischen, morphosyntaktischen und syntaktischen Ebene ein Desideratum dar. - Das soll nun geändert werden! Erstmals wird ein Handbuch zur Verzeichnung grammatischer Varianten des deutschen Gebrauchsstandards erstellt, das sowohl für wissenschaftliche Zwecke als auch für interessierte Laien zugänglich sein soll. Dieses trinationale Vorhaben (D, A, CH) soll der Tendenz, sprachliche Variation als 'Fehler' einzustufen, entgegenwirken. Eine Akzeptanz und Darstellung dieser Variabilität ist somit neben wissenschaftlicher und sprachdidaktischer auch vor allem von sprachpolitischer Bedeutung.
In diesem Sinne:

"Variatio delectat!"

Nähere Informationen:  www.variantengrammatik.net

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Kontakt

Projektleiter Standort Graz
Institut für GermanistikMozartgasse 8/II, 8010 Graz

Univ.-Prof. Dr. Arne Ziegler
+43 (0)316 380 - 8165

www.variantengrammatik.net

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.